Dr. Lamya Abdellaoui im Organisationsteam der „Virtual International Thermoelectric Conference 2020“

15. Mai 2020

Dr. Lamya Abdellaoui, Postdoktorandin in der Gruppe "Nanoanalytik und Grenzflächen", ist in das europäische Organisationsteam der "Virtual Thermoelectric Conference" (VCT 2020) gewählt worden. Die Gesamtorganisation der Konferenz übernimmt jeweils ein Team aus Asien, Europa und den USA, sodass sie zusammen die thermoelektrische Community weltweit verknüpfen. Die VCT 2020 findet online vom 21. bis zum 23. Juli 2020 statt.

Dr. Lamya Abdellaoui ist Teil des Organisationsteams der „VCT 2020“, der weltweit größten internationalen Konferenz zur Thermoelektrik.

Abdellaoui ist das einzige Teammitglied aus Deutschland. Sie hat ihre Doktorarbeit 2019 am Max-Planck-Institut für Eisenforschung abgeschlossen und führt nun ihre Forschung als Postdoktorandin am Institut fort. Hier untersucht sie thermoelektrische Materialien, die für den Automobilbau, die Luft- und Raumfahrt oder für medizinische Anwendungen interessant sein können.

Die “International Conference on Thermoelectrics”, jetzt VCT 2020, ist die größte internationale Konferenz zur Thermoelektrik. Sie findet jedes Jahr auf einem anderen Kontinent statt. Ursprünglich sollte sie dieses Jahr in Seattle, USA, stattfinden. Wegen der Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19, wurde die Konferenz umgestaltet und wird jetzt online stattfinden. So wird es Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern weiterhin möglich sein ihre Forschungsergebnisse zu präsentieren und sich untereinander auszutauschen.

Zur Redakteursansicht