Unabhängige Forschungsgruppen

Unabhängige Forschungsgruppen

Die Entwicklung verbesserter Elektrokatalysatoren für erneuerbare Energietechnologien und die Synthese industriell wichtiger Materialien werden durch den derzeitigen Mangel an Informationen über günstige Katalysatoreigenschaften gebremst. Diese Gruppe zielt darauf ab, den Einfluss von Zusammensetzungs- und strukturellen Materialeigenschaften zu analysieren, um dieses Problem letztendlich zu lösen und klare Kriterien für ein reaktionsspezifisches rationales Katalysatordesign bereitzustellen. Dazu verändern wir systematisch die Eigenschaften der relevanten Materialien wie Zusammensetzung, Korngröße, Oberflächenfacetten und Porosität und untersuchen deren Leistungsfähigkeit. [mehr]
Der Schwerpunkt der unabhängigen Forschungsgruppe „Nanoanalytik und Grenzflächen“ liegt auf der hochauflösenden strukturellen und chemischen Analyse neuer nanostrukturierter Materialien und Grenzflächen mit Hilfe der Elektronenmikroskopie. Insbesondere die Transmissionselektronenmikroskopie (TEM) und ihre analytischen Methoden wie die Elektronenenergieverlustspektroskopie (EELS) kommen zum Einsatz. Mit Hilfe der gewonnenen Erkenntnisse werden Wachstumsmodelle für Nanostrukturen aufgestellt und Struktur-Eigenschafts-Beziehungen aufgeklärt. Des Weiteren werden Strategien entwickelt, um die Eigenschaften zu verbessern und die Stabilität der Materialien zu erhöhen. Die Einsatzgebiete der Materialien reichen dabei von Solar-, Brennstoff- bis hin zu elektrochemischen Zellen. Zudem werden dünne Filme für Metallisierungen und Schutzschichten erforscht. [mehr]
Zur Redakteursansicht