Auszeichnung

Prof. Dierk Raabe und Dr. Michael Herbig mit dem AIME Champion H. Mathewson Award 2018 ausgezeichnet

17. Januar 2018

Professor Dierk Raabe, Direktor des MPIE und Leiter der Abteilung „Mikrostrukturphysik und Legierungsdesign“ und Doktor Michael Herbig, Leiter der Gruppe „Werkstoffwissenschaft der mechanischen Kontakte“ wurden für ihre Publikation zum Thema „Autonomous Filling of Grain-Boundary Cavaties during Creep Loading in Fe-Mo Alloys“ von der Minerals, Metals & Materials Society (TMS) mit dem AIME Champion H. Mathewson Award 2018 ausgezeichnet.

Gemeinsam mit Ihren Co-Autoren befassten sich Raabe und Herbig mit Stahl, der bei hohen Temperaturen Kriechschäden selbstständig heilt. Diese Forschungsarbeit ist von großem Wert z.B. für die Entwicklung neuer Materialien für verschiedene Arten von Turbinen.

Prof. Dierk Raabe und Dr. Michael Herbig wurden für Ihre Publikation über selbstheilenden Stahl mit dem AIME Champion H. Mathewson Award ausgezeichnet. Bild vergrößern
Prof. Dierk Raabe und Dr. Michael Herbig wurden für Ihre Publikation über selbstheilenden Stahl mit dem AIME Champion H. Mathewson Award ausgezeichnet. [weniger]

Die Minerals, Metals & Materials Society verbindet Wissenschaftler und Ingenieure weltweit, die in Industrie-, Wissenschafts- und Regierungspositionen in diesem Forschungsbereich arbeiten. Der TMS-AIME Mathewson Award berücksichtigt Publikationen die maßgeblich zu wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Erforschung metallischer Werkstoffe beitragen.

1.
Zhang, S.; Fang, H.; Gramsma, M. E.; Kwakernaak, K.; Sloof, W.; Tichelaar, F. D.; Kuzmina, M.; Herbig, M.; Raabe, D.; Brück, E. et al.; van der Zwaag, S.; van Dijk, N.: Autonomous Filling of Grain-Boundary Cavities during Creep Loading in Fe–Mo Alloys. Metallurgical and Materials Transactions a-Physical Metallurgy and Materials Science 47 (10), S. 4831 - 4844 (2016)
 
Zur Redakteursansicht
loading content