Einladung zum bundesweiten Max-Planck-Tag

12856 1530623366

Einladung zum bundesweiten Max-Planck-Tag

  • Datum: 14.09.2018
  • Vortragender: Dr. Christoph Freysoldt, Dr. Eric Jägle, Philipp Kürnsteiner, Priyanshu Bajaj, Aniruddha Dutta
  • Ort: Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
  • Gastgeber: Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
  • Kontakt: pr@mpie.de

Beim bundesweiten Max-Planck-Tag am 14. September 2018 stellt das Max-Planck-Institut für Eisenforschung gleich dreimal seine Forschung vor.

Kinderlabor von 14.00 - 16.00 Uhr am Institut

Für die Kleinen im Alter von fünf bis acht Jahren gibt es nachmittags ein Kinderlabor mit zahlreichen spannenden Mitmach-Experimenten.

KopfSalat von 18.00 - 19.00 Uhr am Institut

Materialforschung am Computer: Simulationen, Big Data und künstliche Intelligenz

Leichte Flugzeuge, sichere Autos, langlebige Batterien, helle Leuchtdioden: technischer Fortschritt beruht oft auf besseren oder ganz neuen Materialien. Deren Entwicklung von der Idee oder der Zufallsentdeckung bis zum einsetzbaren Produkt ist ein langwieriger Prozess. Wird die Digitalisierung das ändern? Können Computer selbstständig neue Werkstoffe erfinden? Wie wird virtuelle Materialforschung zu realen Ergebnissen führen?

3D-Druck und Science Slam in München ganztägig

Unser 3D-Druck Team mit Dr. Eric Jägle, Phillip Kürnsteiner und Priyanshu Bajaj fährt zeitgleich nach München und präsentiert dort seine Forschung zur Entwicklung neuester Materialien mittels 3D-Druck. Auf dem Marstallplatz, ganz zentral in München und direkt bei der Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft, stellt das Max-Planck-Team zusammen mit Wissenschaftlern aller anderen Max-Planck-Institute auf einem Science Market Place seine Arbeit vor. Auf dem Marstallplatz wird auch ein Science Slam stattfinden bei dem der Doktorand Aniruddha Dutta innerhalb von nur 10 Minuten unterhaltsam und allgemeinverständlich seine Forschung erklärt und sich der Konkurrenz aus anderen Max-Planck-Instituten stellt.


2018 hat die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) nicht nur einen, sondern gleich drei Gründe zu feiern: Ihr Namensgeber wird 160 und gewann außerdem vor genau 100 Jahren den Nobelpreis. Auch die Gesellschaft selbst feiert dieses Jahr einen runden Geburtstag. Als Nachfolger der 1911 gegründeten Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften ist die MPG seit 70 Jahren die wichtigste Gesellschaft für Grundlagenforschung in Deutschland. Diese Jubiläen wollen alle Institute am 14. September zusammen mit der Öffentlichkeit feiern. Am Max-Planck-Tag veranstalten daher alle Max-Planck-Institute gemeinsam ein großes deutschlandweites Festival der Wissenschaften. Neben zwei zentralen Veranstaltungen in München und Berlin, bei denen Max-Planck-Wissenschaftler verschiedener Forschungsbereiche zusammen kommen und ihre Arbeit präsentieren, veranstalten Institute an zahlreichen weiteren Standorten in ganz Deutschland Kinderlabore und Schüleruniversitäten, faszinierende Vorträge zu den verschiedensten Themen sowie viele weitere spannenden Aktionen, um der Öffentlichkeit die einmalige Chance zu bieten einen Einblick in ein deutschlandweites Forschungsnetzwerk zu gewinnen und internationale Spitzenforschung hautnah mitzuerleben.


 
Zur Redakteursansicht
loading content