Auszeichnung

Thomas Gänsler gewinnt beim Bildwettbewerb der „Royal Microscopical Society“

22. Juli 2019

Thomas Gänsler, Doktorand in der Gruppe „Nanoanalytik und Grenzflächen“, gewinnt den zweiten Preis in der Kategorie "Electron Microscopy - Physical Sciences" des Bildwettbewerbs der Royal Microscopical Society (RMS). Gänsler präsentierte im Rahmen der internationalen Konferenz „Microscience Microscopy Congress 2019“ (mmc2019) seine Forschungsergebnisse zu Nanokatalysatoren vor und nahm mit seinem Bild „A Blooming New World“ (deutsch: Eine blühende neue Welt) am Bildwettbewerb teil. Das Bild, das an einem Rasterelektronenmikroskop aufgenommen wurde, zeigt mehrere Morphologien eines nanostrukturierten Katalysatormaterials, bestehend aus titandotierten Nioboxidhydroxiden.

Thomas Gänsler (links), Doktorand in der Gruppe "Nanoanalytik und Grenzflächen", gewinnt den zweiten Preis in der Kategorie "Electron Microscopy - Physical Sciences" des Bildwettbewerbs der Royal Microscopical Society. Bild vergrößern
Thomas Gänsler (links), Doktorand in der Gruppe "Nanoanalytik und Grenzflächen", gewinnt den zweiten Preis in der Kategorie "Electron Microscopy - Physical Sciences" des Bildwettbewerbs der Royal Microscopical Society. [weniger]
A Blooming New World (deutsch: eine blühende neue Welt) - das Bild, welches den Wettbewerb gewonnen hat. Bild vergrößern
A Blooming New World (deutsch: eine blühende neue Welt) - das Bild, welches den Wettbewerb gewonnen hat.

Im Rahmen der Preisverleihung erhielt er ebenfalls einen Sachpreis, der von Agar Scientific gestiftet wurde.

 
loading content
Zur Redakteursansicht