Auszeichnung

Aniruddha Dutta gewinnt die Deutsche Science Slam Meisterschaft 2018

27. November 2018

Am 24. November hat Aniruddha Dutta, Doktorand in der Gruppe „Mechanismen-basiertes Legierungsdesign" aus der Abteilung „Mikrostrukturphysik und Legierungsdesign" die Deutsche Science Slam Meisterschaft 2018 in Wiesbaden gewonnen.

Aniruddha Dutta bei der Preisverleihung der Deutschen Science Slam Meisterschaft 2018. Bild vergrößern
Aniruddha Dutta bei der Preisverleihung der Deutschen Science Slam Meisterschaft 2018.

Im Finale traten acht Wissenschaftler aus unterschiedlichen Forschungsdisziplinen gegeneinander an. Von den fast 5000 anwesenden Gästen im Saal erhielt der junge Wissenschaftler den lautesten Applaus. Dutta erklärte in seinem Vortrag "Stealing weight from Steel", wie man Stahl leichter machen kann – beispielsweise um leichtere und damit energiesparende Autos zu bauen. Seinen wissenschaftlichen Ansatz veranschaulichte er mit Hilfe eines Oreo-Doppelkekses. Für Oreos und leichteren Stahl sei die richtige Kombination von Hartphasen (Keks) und Weichphasen (Creme) für die Dehnungsverteilung in Mehrphasenstählen unerlässlich.

Aniruddha Dutta begann mit der Teilnahme an Science Slams, um seine eigenen Präsentationsfähigkeiten vor Publikum zu verbessern. 2015 nahm er erstmals am FameLab-Wettbewerb teil und hielt dort einen dreiminütigen Vortrag. Noch im selben Jahr gewann er seinen ersten Science Slam in Aachen.

Der German Science Slam findet seit 2010 jährlich statt. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, wissenschaftliche Inhalte auf informative und zugleich lebendige Art und Weise zu präsentieren. Die Regeln sind einfach: Jeder Teilnehmer darf maximal zehn Minuten lang über sein Forschungsgebiet sprechen. Während des Vortrags sind sämtliche Hilfsmittel wie z.B. Filme, Powerpoint-Präsentationen oder eigene Versuchsaufbauten erlaubt. Das Publikum entscheidet durch Applaus über den Gewinner. Wer den lautesten Applaus bekommt, gewinnt.

 
Zur Redakteursansicht
loading content