Auszeichnung

Dr. Zirong Peng für ihr herausragendes eigenfinanziertes Auslandsstudium ausgezeichnet

10. Juli 2018

Dr. Zirong Peng wurde mit dem Preis der chinesischen Regierung für hervorragende selbstfinanzierte Studenten im Ausland ausgezeichnet. Bild vergrößern
Dr. Zirong Peng wurde mit dem Preis der chinesischen Regierung für hervorragende selbstfinanzierte Studenten im Ausland ausgezeichnet. [weniger]

Dr. Zirong Peng aus der Abteilung „Mikrostrukturphysik und Legierungsdesign" wurde mit dem Preis der chinesischen Regierung für hervorragende selbstfinanzierte Studenten im Ausland 2017 (engl.: "2017 Chinese Government Award for Outstanding Self-financed Students Abroad") ausgezeichnet. Peng schloss bereits ihr Masterstudium in "Metallkunde und Metallphysik" an der RWTH Aachen ab, bevor sie an das Max-Planck-Institut für Eisenforschung (MPIE) wechselte. In ihrer kürzlich abgeschlossenen Dissertation beschäftigt sie sich mit dem nanoskaligen Abbaumechanismus von Formmaterialien, die für das Präzisionsglasformen eingesetzt werden (engl: „nanoscale degradation mechanism of mold materials, which are used for the technology of precision glass molding (PGM)“). Sie arbeitet jetzt als Postdoktorandin in der Gruppe „Atomsonden-Tomographie" am MPIE.

Der Shi Mingde, chinesische Botschafter in Deutschland, überreicht Dr. Zirong Peng, Postdoktorandin in der Abteilung "Mikrostrukturphysik and Legoerungsdesign" den Preis. Bild vergrößern
Der Shi Mingde, chinesische Botschafter in Deutschland, überreicht Dr. Zirong Peng, Postdoktorandin in der Abteilung "Mikrostrukturphysik and Legoerungsdesign" den Preis. [weniger]

Der Preis wurde 2003 vom chinesischen Stipendienrat, einer gemeinnützigen Organisation des chinesischen Bildungsministeriums, ins Leben gerufen. Jedes Jahr werden 500 chinesische Nachwuchswissenschaftler, die im Ausland studieren, mit dem Preis geehrt.

 
Zur Redakteursansicht
loading content